Wirkungsweisen von Edelsteinen auf Hunde

Wirkungsweisen von Edelsteinen auf Hunde

Folgende Wirkungsweisen werden den nachfolgenden Edelsteinen in der Esoterik zugesagt:

Achat:

soll Freude und Gesundheit schenken

Amethyst:

der Amethyst ist heute einer der gefragtesten Heilsteine überhaupt. Er soll Mut fördern, den Willen stärken und Stärke verleihen. Auch soll er Stress abbauen und Ruhe vermitteln. Der Amethyst wird ebenso bei verschiedenen Hautkrankheiten eingesetzt aber nicht nur hier sondern auch bei Epilepsi und Schlaflosigkeit.

Bergkristall:

Er soll der kräftigste aller Heilsteine sein. Bergkristall wird bei Magen und Darmproblemen ebenso wie bei Beschwerden mit dem Herz oder Bluthochdruck eingesetzt. Auch bei Bandscheibenproblemen, Augenleiden oder Unterleibsbeschwerden setzt man den Bergkristall ein. Ihm wird auch ein positives Wirken auf Haare, Haut, Knochen und Krallen zugesagt. Er soll die Wahrnehmung im allgemeinen und auch die Aufmerksamkeit stärken.

Bernstein:

Der Bernstein passt eigentlich so gar nicht in die Kategorie Edelsteine, da er kein Stein ist sondern aus einem natürlichen Vorgang heraus, vom flüssigen Harz, im Laufe von Millionen von Jahren zu einem festen Material transformiert ist. Dennoch ist es wichtig, den Bernstein hier nicht außen vor zu belassen. So gilt der Bernstein in der Esoterik seit jeher als Schutzstein und soll eine sehr beruhigende Wirkung auf Hunde haben. Er soll Ängste und Angstzustände lindern und zu einer positiven Grundhaltung beitragen. Auch wird der Bernstein gerne als Bernsteinkette für Hunde eingesetzt, da er auch gegen Zecken wirksam sein soll. Gerade diese Eigenschaft hat sich unter Millionen Hundebesitzern rum gesprochen und wird somit als Alternative zur Chemie, sozusagen als Zeckenhalsband eingesetzt.

Blauquarz:

Der Blauquarz soll krampflösend, entzündungshemmend und sogar schmerzlindernd wirken und wird auch bei Schmerzen im Nacken oder Rücken eingesetzt. Ein Heilstein für die Seele soll er sein und Ruhe und Gelassenheit vermitteln.

Citrin:

Citrin soll für Selbstsicherheit sorgen und Lebensfreude bringen, ebenso soll er bei Stress und Ängsten helfen. Ihm wird auch nachgesagt, dass er einen positiven Einfluss auf Magen und Bauchspeicheldrüse sowie die Milz haben kann.

Erdbeerquarz:

Der Erdbeerquarz kann bei innerer Erregung beruhigend wirken und er soll sogar bei Herz-Kreislaufstörungen helfen.

Howlith:

Der Howlith soll einen positiven Einfluss auf den Stoffwechsel haben und im Körper entwässernd wirken. Er soll negative Energien neutralisieren und eine positive Wirkung auf Zähne, Knochen, Krallen und Gelenke haben.

Jade:

Der Jade wird in der Esoterik u.a. zugesprochen, dass sie für den Ausgleich eines Magnesiummangels sorgen kann und somit gleichermaßen Krämpfen und Verspannungen entgegenwirken kann. Außerdem soll er in der Lage sein, dass Bindegewebe elastischer zu machen.

Lapislazuli:

Der Lapislazuli soll krampflösend wirken und gleichermaßen eine beruhigende Wirkung auf Hunde haben. Auch wird im nachgesagt, dass er zu hohen Blutdruck senken kann. Ferner soll er auch Hauterkrankungen vorbeugen und Reizungen lindern. Auch eine Angstmindernde Wirkung wird ihm nachgesagt.

Onyx:

Der Onyx soll innere Ruhe vermitteln und gleichzeitig das Selbstbewusstsein stärken und somit mehr Lebensfreude vermitteln. Auch wird er bei Hautpilzen, Ausschlägen und Entzündungen eingesetzt.  Zudem soll er positive Auswirkungen auf das Immunsystem haben.

Rauchquarz:

Der Rauchquarz soll zur Selbstfindung beitragen und auch das Vertrauen in den Menschen fördern. Insofern soll der Rauchquarz auch ängstliche Hunde zugänglicher machen.

Rosenquarz:

Der Rosenquarz soll einen positiven Einfluss auf Herz und Kreislauf haben. Auch soll er dazu beitragen, dass das Blut mit Sauerstoff versorgt wird und trägt somit zu einer Stärkung des Herzmuskels bei. Generell wird der Rosenquarz auch bei Blutkrankheiten direkt auf der Haut eingesetzt.

Diese Liste wird ständig erweitert.

 

Der Autor beabsichtigt nicht, Diagnosen zu stellen oder Therapieempfehlungen zu geben. Die auf dieser Internetseite beschriebenen Produkte sind nicht als Ersatz für professionelle medizinische Behandlung im Falle einer Krankheit zu verstehen.